Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter strengen Auflagen möglich!

Es geht wieder los!

Die Stadt Titisee-Neustadt hat das Jahnstadion unter Auflagen wieder geöffnet. Wir haben ein Konzept entworfen wie wir unter den gegebenen Umständen und Auflagen den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können. Das Konzept wuirde von der Stadt Titisee-Neustadt genehmigt.

Die Vollständigen Auflagen des Kultusministeriums können hier nachgelesen werden (www.km-bw.de)
Die wichtigsten Auflagen für uns sind hier in kürze zusammengefasst:

  1. Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden;
    ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.

  2. Bei Fußballfeldern ist jeweils eine Trainings- und Übungsgruppe von maximal fünf Personen pro Trainingsfläche von 1000 Quadratmetern zulässig.

  3. Die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden.

  4. Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken.

  5. Die Sportlerinnen und Sportler müssen sich bereits außerhalb der Sportanlage umziehen; Umkleiden und Sanitätsräume, insbesondere Duschräume, bleiben
    mit Ausnahme der Toiletten geschlossen.

  6. Für jede Trainings- und Übungsmaßnahme ist eine verantwortliche Person zu benennen, die für die Einhaltung der genannten Auflagen verantwortlich ist. Die Namen aller Trainings- bzw. Übungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person sind in jedem Einzelfall zu dokumentieren.

  7. Von der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

 

Wie geht das Training weiter?

In unserem Konzept sind alle wichtigen Maßnahmen zur Einhaltung der Verordnung berücksichtigt.

In den nächsten Tagen werden einzelne Mannschaften den Trainingsbetrieb testen um Erfahrung zu sammeln und die Abläufe zu optimeren.
Da sich immern nur 20 Personen auf einem Platz aufhalten dürfen müssen die Trainingszeiten und das Training anderst aufgeteilt werden.
Es obligt den Trainern ob sie überhaupt ein Training anbieten wollen. Selbstverständlich ist in allen Bereichen der Trainingsbesuch absolut Freiwillig!
Wer in Kontakt zu Risikogruppen steht, selbst Risikogruppe ist, ... soll / muss nicht am Trainingsbetrieb Teilnehmen.

Die Trainer machen sich aktuell viele Gedanken wie das aussehen könnte:

Gruppeneinteilung:

Wer trainiert in welcher 4er Gruppe?
Diese darf während des Trainings nicht wechseln.

ACHTUNG:
Rechtzeitiges An- / bzw. Abmelden ist ein muß!
Wer sich nicht Rechtzeitig abmeldet nimmt jemand anderem die Chance auf eine Trainingseinheit.
Wer sich nicht Rechtzeitig abmeldet zerstört die Trainingsübung.

Trainingszeiten:

Da sich immer nur eine Altersklasse auf dem Sportplatz aufhalten darf reichen die „normalen“ Trainingszeiten natürlich nicht mehr für alle!
Im Idealfall können 32 Spieler auf den beiden Plätzen (Rasen / Kunstrasen) trainieren, dies würde aber auch voraussetzen das Gleichzeitig 8 Betreuer da sind.

Die Trainingszeiten könnten kürzer werden, evtl. nur ein Training die Woche stattfinden. Um die gesamte Kapazität zu nutzen wird evtl. auch am Wochenende trainiert.

Trainingsinhalt:

Natürlich können keine Spielzüge und Zweikämpfe trainiert werden, trotzdem sehen wird in den kleinen Gruppen auch eine Chance. Der jeweilige Betreuer kann vielmehr ins Detail und den einezelnen besser beobachten. Dadurch können etwaige Schwächen verbessert werden.

Organisatorisches:

Dieser Punkt wird mehr Zeit in Anspruch nehmen, deshalb müssen die Trainer mehr Zeit als bisher investieren.
Es müssen Belehrungen durchgeführt, Unterschriften eingesammelt, Trainingsutensilien Desinfiziert, etc werden
Formular Teilnahme an Aktivitäten im Freien
Formular Trainingsliste

EinAusfahrt

Dem Hygienebeauftragten (Meinrad Scherer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ist in jedem falle Folge zu leisten.

 

Bitte helft alle mit das wir auch unter den gegeben Umständen den Kindern / Jugendlichen / Aktiven etwas Abwechslung in den Corona alltag bringen können.

 

SBFV verlängert die Aussetzung des Spielbetriebs // Land BW verschärft Infektionsschutzmaßnahmen

Mitteilung des SBFV

Mit Datum vom 17.03.2020 hat der SBFV die Aussetzung des Spielbetriebs mindestens bis zum 19.04.2020 verlängert.

Die offizielle Nachricht könnt ihr abrufen unter https://www.sbfv.de/coronavirus_news

-------

Maßnahmen der Landesregierung

Mit der seit dem 18.03.2020 gültigen CoronaVO wurden weitere Maßnahmen gegen die Virusausbreitung eingeleitet. Sämtliche Sportstätten, egal ob privat oder öffentlich dürfen nicht mehr betrieben werden. Auch Zusammenkünfte dort sind untersagt. Das heisst, es dürfen keine Besprechungen, Infoveranstaltungen oder Ähnliches stattfinden. Selbst der reine Betrieb von Gaststätten wird stark eingeschränkt.

Nähere Infos zur Pressmitteilung der Landesregierung, sowie zur CoronaVO, bzw. zu den einschränkenden Maßnahmen findet ihr unter:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesregierung-beschliesst-massnahmen-gegen-die-ausbreitung-des-coronavirus/

 
Wir halten Euch auf dem Laufenden...
Bleibt gesund!

Eure Vorstandschaft