Fotobuch

Jetzt Zurgreifen!

..es gibt nur noch wenige Exemplare unseres Fotobuchs im Meisterjahr 2014/2015!!

Paspartu

(26 Seiten - Fotoeinband - hochglanz)

Preis: 25,- Euro

18,- Euro

zu erwerben bei den Heimspielen

Hattrick 2014/2015 - 11

[hattrick] Saison 2014/2015, Ausgabe XI vom 23.05.2015

Herzlich willkommen,

zum Heimspiel unserer Mannschaften gegen Team aus St. Märgen, deren Spieler, Trainer und Fans wir herzlich begrüßen. Ebenso willkommen heißen möchten wir die Unparteiischen der heutigen Partie – Rudolf Kleiser und Uwe Müller.

HSV I – SV St. Märgen I

Einen gebrauchten Tag erwischte unsere „Erste“ am letzten Sonntag in Möhringen. Dabei begann die erste halbe Stunde sehr vielversprechend: die Gelb-Schwarzen waren den Möhringern in allen Belangen überlegen, lediglich ein Treffer fehlte. So kam es, wie es sprichwörtlich kommen musste, Möhringen ging nach einem Freistoß in Führung. Ein, von da an, komplett anderes Spiel, wurde dann zu Recht mit 4:1 verloren und die Chance auf den vorzeitigen Meistertitel zunächst verschenkt.

Einen Grund zur Panik gibt es allerdings nicht, der HSV hat die Zügel noch selbst in der Hand. Mit zwei Siegen aus den letzten drei Spielen darf man feiern. Dafür ist allerdings eine Leistungssteigerung, v.a. bei Standards, notwendig.

Mit dem SV St. Märgen erwarten wir heute einen Gegner, der furios ins Fußballjahr 2015 starten konnte, sogar der Sprung auf Rang zwei war in Reichweite. In den letzten Begegnungen musste das Team um Torjäger Florian Saier, Boden einbüßen. Ein versöhnlicher Saisonabschluss und der Derbycharacter werden sicherlich für eine enge Partie sorgen.

HSV II – SV St. Märgen II

Die Zweite kann noch ein Wörtchen im Titelrennen mitreden und das merkt man: das Team von Trainer Jürgen Wursthorn ist im Saisonendspurt voll da und holt einen Dreier nach dem anderen. Dass es dabei auch eng zugehen kann, hat die Partie in Möhringen gezeigt.


[der aktuelle spieltag – kreisliga a staffel II]

 

 

[die tabelle – kreisliga a staffel II]


[rückblick] FV Möhringen – HSV 4:1 (2:0)

Standards entscheiden das Spiel

Was für ein Start. In den ersten 20 Minuten waren unsere Jungs in allen Belangen überlegen und hätten bereits in der zweiten Minute durch Cook in Führung gehen können.

Was danach kam, war für unsere mitgereisten Fans ein Alptraum. Die ersten beiden Freistöße der Möhringer, welche auch bis dahin die beiden einzigen Chancen waren, landeten Netz.

Alle dachten, dass nach der Pause der Rasen brennt, aber ein Glücksschuss brachte nur neun Minuten nach Wiederanpfiff die Entscheidung. Nachdem Kies verkürzen konnte, keimte nochmals Hoffnung auf. Aber direkt danach stellte die Heimelf den alten Abstand wieder her und unsere Spieler ergaben sich ihrem Schicksal. Die ab der 64. Minute in Unterzahl spielenden Möhringer hatten dann keine Probleme mehr die Partie über die Zeit zu bringen und die Meisterschaft zu unserem Leidwesen nochmals spannend zu machen.

Fazit: Gute Standards und eine handvoll Herz reichten aus, um unsere spielerisch bessere Mannschaft deutlich und letzten Endes verdient zu schlagen.

Tore: 1:0 M. Müller (29.), 2:0 M. Müller (40.) , 3:0 L. Öhler (55.)

3:1 S. Rombach (60.), 4:1 M. Bell (61.)

GR: Öhler (64.), Schlenker (85.)

Schiedsrichter: Martin Roth (Donaueschingen)


[rückblick] FC Lenzkirch - HSV I 1:1 (1:0)

Umkämpftes Derby

Schon in den Anfangsminuten zeigte Lenzkirch, was man von einem sich im Abstiegskampf befindlichen Team auch erwartet: Verbissen geführte Zweikämpfe, hohe Laufbereitschaft und unbändigen Einsatz. Dies stellte den Tabellenführer doch vor einige Probleme und man ließ sich durch die Vielzahl der kleinen Fouls etwas den Schneid abkaufen. So wollte kein richtiger Spielfluss aufkommen und leider hatten wir bei etlichen guten Standardmöglichkeiten rund um den Lenzkircher Strafraum nicht unseren besten Tag erwischt. Völlig überraschend fiel dann nach einem lang getretenen Freistoß kurz vor dem Pausenpfiff gar noch das 1:0 für die Hausherren.

In der zweiten Hälfte erhöhte der HSV das Tempo und schnürte Lenzkirch fast durchgängig in der eigenen Hälfte ein. Auch musste Lenzkirch dem hohen Tempo in der ersten Hälfte Tribut zollen und schien immer müder zu werden. Nach einem von mehreren harten Attacken an Cookie innerhalb des Lenzkircher Strafraumes entschied sich der Unparteiische dann doch endlich einmal Elfmeter zu pfeifen. Dieser wurde von Rick trocken zum 1:1 Ausgleich versenkt. Wir drückten weiter auf den Siegtreffer und Lenzkirch verteidigte mit allen Mann den immer glücklicher werdenden Punktgewinn bis zum Schlußpfiff.

Fazit: Die harte Lenzkircher Gangart schmeckte unserem Team nicht. Leider fehlte bei einigen Aktionen die letzte Konsequenz um den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Tore: 1:0 (42.), 1:1 Rick Kiefer (64. FE)


[rückblick] SV Geisingen I – HSV I 1:0 (1:0)

Bittere Niederlage

In den letzten Jahren hatte sich unsere Elf in Geisingen meist schwer getan und so war es das erklärte Ziel diesmal zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Unsere Elf startete vielversprechend. Man war klar spielbestimmend und kam zu den ersten nennenswerten kleineren Torchancen. So konnte ein Kopfballaufsetzer von Marc im letzten Moment vom Torwart pariert werden. Von Geisingen gab es offensiv so gut wie nichts zu verzeichnen. Die Hausherren versuchten aus einer massiven Defensive mit langen Bällen Torjäger Pasquale in Szene zu setzen, was aber durch unsere aufmerksame Abwehr um Kapitän Pirmin gut verhindert wurde. Mit zunehmender Dauer verflachte die Begegnung da Geisingen nur auf Defensive aus war und unsere Aktionen an Tempo und Genauigkeit verloren. Wie aus dem Nichts fiel dann die Führung für die Heimmannschaft:

Nach einem lang geschlagenen Freistoß ließ Christoph den eher harmlosen Ball dem Gegner vor die Füße fallen und es hieß 1:0 für Geisingen. Der Treffer zeigte Wirkung. Geisingen stand nun noch tiefer und machte die Räume für unsere Aktionen noch enger. Leider verzettelten wir uns zunehmend in zu viele Einzelaktionen und kamen trotz absoluter Dominanz kaum zu nennenswerten Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor. Es fehlte einfach an der nötigen Durchschlagskraft um den mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen. Mit Glück und hohem Einsatz brachte die Heimelf den Sieg ins Ziel.

Fazit: Krasser Abwehrfehler kostet uns zumindest einen Punkt. In vielen Aktionen fehlte aber auch der letzte Wille/Einsatz vor dem gegnerischen Tor.


[impressionen …. von Meinrad Scherer]


[rückblick] HSV II – FC Bräunlingen II 5:0 (2:0)

Man konnte es als Spitzenspiel bezeichnen, der fünfte traf auf den dritten. Wobei Hölzlebruck noch eine Rechnung aus dem Hinspiel mit der 4:3 Niederlage in letzter Minute offen hatte. So ging man auch ins Spiel. Von Anfang an hellwach, störte man den Gegner schon weit in deren Hälfte. Nach zwei hochkarätigen Chancen, wurde die 3. genutzt, Jochen Schwär traf nach schöner Vorarbeit von Paddy Matt zum 1:0 (9.) Nun wurde man etwas nachlässiger und Bräunlingen kam zu ersten Chancen, welche Marco Braun jedoch allesamt vereitelte. Kurz vor der Pause erhöhte Markus Faller auf 2:0 (35.)

In der Pause musste man den Torwart tauschen. Bräunlingen legte nochmal alles in die Waagschale, spielerisch zwar bemüht, aber glücklos. So traf Kevin Raisser nach einem Eckball per Fuß ins kurze Eck zum 3:0 (55.) Nach einer gelbroten Karte für Bräunlingen erhöhte Paddy Matt nach einem tollen Solo auf 4:0 (82.) und wiederum Markus Faller per Abstauber zum 5:0 Endstand.

************************************************************

SV Geisingen II – SV Hölzlebruck II 1:2 (0:1)

Es war von Anfang an ein recht zerfahrenes Spiel, geprägt von langen Bällen und vielen Abspielfehlern. Nach mehreren guten Möglichkeiten für Hölzlebruck nutzete man einen Patzer in der Geisinger Abwehr zum 1:0 durch Daniel Brenner, gleichzeitig auch Pausenstand.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Mario Walterscheid auf 2:0. Eigentlich ein guter Zeitpunkt, aber man verpasste es das dritte Tor nachzulegen. So gelang Geisingen noch per Handelfmeter der 1:2 Anschlusstreffer. Mit etwas Glück konnte man den 5. Sieg in Serie nach Hause schaukeln.


[aktueller spieltag – kreisliga b staffel VI]

[tabelle - kreisliga b staffel VI]


[termine]

So., 31.05., 15:00 Uhr SV Gündelwangen I – HSV I

So., 31.05., 13:15 Uhr SV Gündelwangen II – HSV II

Sa., 06.06., 15:00 Uhr HSV I – SV Saig I

Sa., 06.06., 13:15 Uhr HSV II – SV Saig II

****************************************************************************

[humor]

****************************************************************************

[impressum]

Internetseite:

www.sv-hoelzlebruck.de

Herausgeber:

SV Hölzlebruck

Erscheint:

bei Heimspielen kostenlos

Beiträge

Sascha Rombach, Sascha Wehrle, Tobias Streibel, Eugen Löffler

Druck

Thomas Binder

Internetauftritt

Sascha Wehrle & Christian Schwär

Hattrick 2014/2015 - 09

[hattrick] Saison 2014/2015, Ausgabe IV vom 22.03.2015

Herzlich willkommen,

zum Heimspiel unserer ersten Mannschaft gegen Mannschaften aus Öfingen, deren Spieler, Trainer und Fans wir herzlich begrüßen. Ebenso willkommen heißen möchten wir die Unparteiischen der heutigen Partie – Andre Wernicke aus Grafenhausen und Pedro de Vega von FC Fischbach.

HSV I – SV Öfingen I

Pünktlich zum ersten Heimspiel unseres HSV hat sich der Winter nochmal in Erinnerung gerufen. Für einen Ausfall der heutigen Spiele hat es „Väterchen Frost“ aber dann doch nicht gereicht. Und so kann die Rückrunde nun auch im Jahnstadion, mit den heutigen Begegnungen, endlich beginnen.

Gestartet ist die Kreisliga A bekanntermaßen bereits in der vergangenen Woche. Mit dem Remis beim Auswärtsspiel in Hüfingen, kann man letztlich zufrieden sein, auch wenn dadurch der Vorsprung auf Platz 2 etwas geschrumpft ist. Wenn sich Hüfingen weiterhin in so starker Form präsentieren kann, werden noch viele Teams dort Punkte liegen lassen.

Bereits das zweite „Auswärtsspiel“ bestreiten unsere heutigen Gäste – witterungsbedingt hatten die Öfinger ihr erstes Heimspiel auf den Kunstrasen in Bad Dürrheim verlegt. Prompt wurde dann auch ein hoher Sieg, gegen den Tabellennachbar aus Lenzkirch, gefeiert. Mit Kunstrasenerfahrung, Schwung und dem guten Gefühl des Sieges reisen die Öfinger heute sicherlich an, um sich für die hohe Hinspielniederlage zu revanchieren. Man muss wachsam sein.

HSV II – SV Öfingen II

Noch ohne Einsatz ist die Reserve der Öfinger, da die Partie gg. Lenzkirch II abgesagt wurde. Die Zweite des HSV möchte sich mit einem Heimsieg für die erneute Niederlage gg. Hüfingen revanchieren. Auf geht’s!


[der aktuelle spieltag – kreisliga a staffel II]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[die tabelle – kreisliga a staffel II]


[I. Mannschaft] FC Hüfingen - HSV 1:1 (0:0)

Unentschieden zum Auftakt

Hüfingen zeigte von Beginn an, dass sie keine Angst vor dem Tabellenführer haben, sich gut vorbereiten konnten und versuchten das Heft in die Hand zu nehmen.

Die Heimelf war lauffreudig, aggressiv und zielstrebig nach vorne. Unsere Elf spielte zunächst abwartend und versuchte durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. So entwickelte sich eine rassige Partie in welcher der Gastgeber mehr vom Spiel hatte, aber die Nadelstiche des HSV immer wieder glücklich überstand. Eine kleine Unaufmerksamkeit brachte die Hüfinger in Führung. Ein präziser Steilpass im Zentrum und der Angreifer konnte sich alleine vor Christoph stehend die Ecke aussuchen. Danach liesen die Hüfinger nach und versuchten den Vorsprung zu verwalten. Unsere Jungs zeigten aber, dass sie nicht verlieren wollten und übernahmen immer mehr die Kontrolle. Doch die Heimelf stand hinten sehr sicher und lies so gut wie keine Chancen zu.

So war es ein Felix-Freistoß, der von links ins Zentrum des Strafraums flog. Ibra kam vor dem Gegenspieler zum Kopfball und netzte unhaltbar ein. Der Zusammenprall mit dem gegnerischen Abwehrspieler überschattet aber die Freude, denn Ibra musste mit einem Jochbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Von hier aus wünschen wir Ibra gute Besserung und hoffentlich auf baldiges Wiedersehen.


[I. Mannschaft] FC Hüfingen - HSV 1:1 (0:0)

Fazit:

Sehr starke Hüfinger verlangten alles von unseren Jungs ab, weshalb wir mit einem Unentschieden sehr gut leben können.

Tore: 1:0 Albicker (50.), 1:1 Diba (79.)

 

******************************************************************

Hier das Tor und die Verletzung von Ibra

(Bild: Meinrad Scherer)


[Rund um den Platz] Arbeitseinsatz Platzräumung

Wie jedes Jahr stellt sich die Frage, wann können wir wieder auf den Platz? Nachdem eine Woche zuvor die Platzräumaktion wegen erneuten Schneefällen abgebrochen werden musste, war es am 26.02. soweit.

Mit 5 Schneefräsen und Rund 20 Helfern startete der HSV die Aktion am Freitag Mittag und wurde am Samstag durch Mitglieder des FCN abgeschlossen. Seither rollt das Leder wieder – zum Glück!!

Herzlichen Dank an alle Helfer für ihr Engagement.

 


[termine]

Sa., 20.12.14, 19:30 Uhr Weihnachtsfeier HSV

Sa., 03.01.15, ab 18:00 Uhr HSV-Ball Abendvorführung

So., 04.01.15, ab 15:00 Uhr HSV-Ball Mittagsvorführung

****************************************************************************

[1. HSV-Teenie Party]

Teenies wollen „an de' Fasnet“ auch feiern, aber wo? Es gibt für 10 – 15 jährige fast keine Möglichkeit, denn für Abendveranstaltungen sind sie zu klein und die Kinderfasnacht ist längst nichts mehr für sie.

Unser Jugendleiter Christian hat sich dem Thema angenommen und für die Teens am Fasnetsamschdig die HSV-Teenie-Party organisiert und ins Leben gerufen. Ca. 100 Kinder und Jugendliche besuchten die Veranstaltung und freuten sich riesig über die Aktion.

****************************************************************************

[Clubhaus] Neue Clubhauspächter

Herzlich willkommen im Jahnstadion.

Horst & Petra Raißer übernahmen im Februar das Clubhaus.

Unterstützt werden sie dabei von ihren „Kindern“ Kevin und Lena.

Bei Eurer neuen Aufgabe wünschen wir Euch viel Spaß und Erfolg!

Euer HSV

 

[impressum]

Internetseite:

www.sv-hoelzlebruck.de

Herausgeber:

SV Hölzlebruck

Erscheint:

bei Heimspielen kostenlos

Beiträge

Sascha Rombach, Sascha Wehrle, Tobias Streibel, Eugen Löffler

Druck

Thomas Binder

Internetauftritt

Sascha Wehrle

 

 

Unsere Schiedsrichter

SV Hölzlebruck Schiedsrichter:

Faller Frank  
 Kleiser Andreas
(Amsel)
 andreas kleiser 20789
 Noah Schmidle Noah Schiedsrichter